Dieser Post enthält Werbung und Werbelinks

Vegane Küche

Vegane Küche

Moin Moin aus Hamburg

Heute muß ich einfach noch mal auf das Thema Vegane Küche eingehen. Gedanklich beschäftige ich mich ja nun schon länger mit dem Thema.
Als ich zu Gast bei Veine Kost war, hatte ich natürlich schon einen kleinen Eindruck zu dem Thema. Aber es ist ja ein dermaßen großer Markt, dass ich wirklich den Überblick verloren hab.

Am meisten muß ich sagen mach ich mir momentan ja über den Milchkonsum Gedanken.

Christine hat mir ein wenig Angst gemacht.
Ich kam mit Ihr ins Gespräch warum als Veganer z.B. auf Milch verzichtet wird. Als Begründung führte Christine an, dass die Milch ja für die Kälbchen sei. Für diese die Milch der Kühe besonders wichtig ist, da in der Milch natürliche, ich nenne es mal „Zellaktivatoren“ sind. Diese sollen das Wachstum sprich die Zellteilung in einer kurzen Zeit fördern. Damit das Kälbchen schnell wachsen kann. ( Bitte entschuldigt die laienhafte Formulierung )

Unsere Milch soll sogar in Verdacht stehen, dass Krebsrisiko zu erhöhen. Ich sage Euch ganz ehrlich, wenn ich schon Krebs höre ist es bei mir ja vorbei.

Nun stellt sich für mich gleich die nächste Frage. Wie kann ich meinen Milchkonsum einschränken und wo bekomme ich alternativen her.

Ich esse gerne Käse, trinke gerne Milch, Quarkspeisen, Sahne etc. Daher hab ich mich im Internet auf die Suche gemacht und bin bei vielen Youtube Kanälen / Blogs und Facebookaccounts hängengeblieben.

Nun hab ich mich dazu entschieden, dass Thema mal anzugehen und mich ranzutasten.

Heute beginne ich mit einer Alternative für Mozzarella. Das Rezept hab ich gefunden bei Nordisch Roh und umgeschrieben auf dem Thermomix® TM5®. Ich hoffe Euch gefällt es und Ihr macht es mal nach.

https://nordischroh.com/

Super toller Blog und die sind auch bei Facebook vertreten unter Facebook NordischRoh.

Sollte Euch das ein wenig interessieren, dann denke ich ist das genau die richtige Seite um in das Thema reinzuschnuppern.

Hier nun zum Thema “ VEGANER MOZZARELLA „

Zutaten für die erste Variation:

2 EL Flohsamenschalen ( ungemahlen ) gibt es auch gemahlen zu kaufen
100 Gramm Cashewkerne
400 g Wasser
2 EL Zitronensaft ( ca 10 g )
Chili / Meersalz, Kräutersalz nach eigenen Geschmack

Diese Variation ist lecker aber auf der Zunge etwas „körnig“. 

Zutaten für die zweite Variation:

2 EL Flohsamenschalen ( gemahlen )
100 Gramm Cashewkerne
400 g Wasser
2 EL Zitronensaft ( ca 10 g )
200 g Basilikumblätter
Chili / Meersalz, Kräutersalz nach eigenen Geschmack

Diese Variation ist überhaupt nicht mehr körnig, sondern sehr weich und zart auf der Zunge.

Mein Fazit: Als Ersatz sehr nah dran und zu empfehlen.

Zubereitung:

Die Flohsamenschalen in den Mixtopf gegeben 5 Sek / Stufe 10 pulverisiert und in eine Schüssel umfüllen.

Das Wasser unter das Pulver rühren und anschliessend ca 2 Std quellen lassen bis es geliert ist.         

Die Cashewkerne auch mit Wasser bedecken. Nach 2 Std das Wasser von den Nüssen abgießen und diese in den Mixtopf geben.

Jetzt sollten die Flohsamenschalen fertig aufgequollen sein und finden genau so wie die Zitrone den Weg in den Mixtopf.

Mixtopf auf 1 Min / Stufe 8 ( bei Variation 2 ) bitte nun auch die Basilikumblätter dazugeben.

Solltet Ihr bevor die Minute abgelaufen ist hören, dass das Messer ins Leere greift, dann bitte den Vorgang unterbrechen und alles mit dem Spatel nach unten drücken.

Danach wieder Mixer an, bis die Minute beendet ist.

Nun in eine kleine Schüssel umfüllen und im Kühlschrank min. 1 Std härten lassen.

Nach der Stunde wird der Vegane Mozarella einfach gestürzt.

Mit den Gewürzen bestreut und mit Basilikum sowie Tomaten dekoriert.

Einfach sehr lecker und als alternative sehr zu empfehlen.

Hier geht‘s zu meinem Shop

Print Friendly, PDF & Email

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind Affiliate Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst,
bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich ändert sich am Preis nichts.

Schreibe einen Kommentar